Energiemehrwegtechnologie

Energiespeicher

Entsprechend der Newtonschen Gravitationstheorie besitzt jeder Körper, der über eine schwere Masse verfügt, ein Gravitationsfeld.

Bewege ich eine Masse von seinem Bezugspunkt senkrecht nach oben, entsteht Lageenergie = gespeicherte Arbeit = energetisches Potential.

Lageenergie, die zu jeder Zeit wieder in Arbeit gewandelt werden kann (siehe Pumpspeicherkraftwerke).

D. h., überall da, wo ich etwas anhebe, entsteht ein energetisches Potential. Mit entsprechender Technologie kann das energetische Potential, innerhalb eines Energiespeichers, gelagert werden.

Stände uns (der Menschheit) eine Technologie zur Verfügung, die alles was gezielt anhoben wird, sofort in Lageenergie speichern kann, und alle Energiespeicher wären miteinander verbunden (siehe „Energiemehrwegtechnologie“), stände der Weltgemeinschaft eine unerschöpfliche Kraftquelle – die letztendlich die ganze Erde umfassen könnte, zur Verfügung.

Mit der Folge: Jeder hätte zu jeder Zeit, an jedem Ort der Erde, eine Kraftquelle zur Verfügung.

D. h., im Endausbau könnte zu jeder Zeit und an jedem Ort der Erde, der Kraftquelle energetisches Potential (zur Ausführung einer Arbeit) entnommen, und der Kraftquelle auch wieder zugeführt werden = „Energiemehrwegtechnologie„.

Luft und (Süß-) Wasser sind hierfür am besten geeignet.

Begründung:

Luft steht an jeden Ort der Erde zu jeder Zeit zur Verfügung.

Süßwasser steht zwar nicht überall zur Verfügung, jedoch kann es an jedem Ort auf der Erde, innerhalb eines geschlossen und verbundenen Kraftquellen-Verbundes (siehe „Energiemehrwegtechnologie„), transportiert werden.

Bei der Entnahme und/oder Rückführung des energetischen Potentials (der Kraft), wird der Energieträger Luft, und die Masse (das Süßwasser), nicht gewandelt.

Wasser und Luft behalten stets ihr Struktur und Qualität – die Qualität der Luft und des Wassers wird, hier im System, noch verbessert.

Quintessenz:

An jedem Punkt der Erde stände uns, der Weltgemeinschaft:

  • Ein gigantischer Süßwasser-rückhalte-speicher,
  • eine unerschöpfliche Kraftquelle (in Form von Lageenergie),
  • unterirdische Transportwege (siehe „Energiemehrwegtechnologie“),
  • letztendlich ein gigantischer Energiespeicher (den man Kraft entnehmen und auch wieder zuführen kann) …

… zur Verfügung.

Jetzt stellt sich die Frage:

Wie sollen die Wassermengen, damit eine unerschöpfliche Kraftquelle entstehen kann, fortwährend angehoben werden?

Ähnliche Beiträge